Familie, Partnerschaft

„Nicht um To-dos streiten wir, sondern ums Alleingelassenwerden“. Patricia Cammarata über die Mental Load Falle in Familien. (Buchrezension)

F70070F4-14DC-459E-95C0-5A354228430C

Kennt ihr das? Bücher, bei denen ihr sofort denkt: Das muss ich haben? Ihr bestellt ein Exemplar bei der Buchhändlerin eures Vertrauens und schon auf dem Weg nach Hause überfliegt ihr die ersten Seiten. Dabei überkommt euch zunehmend das Gefühl: Ja, ja, ja, genau so ist es. Dass ich darauf nicht eher gekommen bin! Das gerade erschienene Buch „Raus aus der Mental Load Falle“ von Psychologin und Familienbloggerin Patricia Cammarata („das nuf“) hatte auf mich diesen Effekt.

Weiterlesen „„Nicht um To-dos streiten wir, sondern ums Alleingelassenwerden“. Patricia Cammarata über die Mental Load Falle in Familien. (Buchrezension)“

Beruf, Familie, Politik

Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Nicht erst trennen – anders arbeiten!

E68F8F07-3AED-4545-8973-377C048F1E36

Zwischen Ende 20 und 45, in der Zeit, in der viele Menschen eine Familie gründen und zugleich (weiter) berufstätig sind, wollte auch ich Familie und Beruf unter einen Hut bringen. Mitte 2016 war unser Sohn elf Monate alt und ich fing wieder an zu arbeiten. Weiterlesen „Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Nicht erst trennen – anders arbeiten!“

Familie, Gesellschaft, Partnerschaft

Warum Erbsenzählen glücklich macht. Wertschätzung in der Familienarbeit

B5F5A8D3-EE3B-4304-B9BA-64F314648AC2

Kürzlich habe ich einen sehr interessanten Artikel darüber gelesen, wie ein Paar mit (kleinem) Kind versucht, die Aufgaben, die innerhalb einer Familie mit Säugling anfallen, wirklich gleichberechtigt aufzuteilen. Konkret: Wer trägt in welchem Umfang die Last des Schlafentzugs, wenn das Baby in den ersten Monaten nachts 2-4-stündlich (in Krankheitsphasen noch öfter) wach wird? Wer übernimmt welchen Anteil der alltäglichen Mitdenk-, Fürsorge- und (buchstäblich) „Scheiß-Arbeit“ mit Windeltausch, Bettlakenwechsel und Töpfchengang? Weiterlesen „Warum Erbsenzählen glücklich macht. Wertschätzung in der Familienarbeit“

alleinerziehend, Familie, Persönliches

„Mama, die Hose juckt!“ Was tun, wenn dein Kind im Quengelmodus ist?

369FDD4F-E28F-4562-B7D5-06BD594821A9

Eine Mischung aus „Ich-kann-keine-Sekunde-länger-warten“ und „Ich-armes-armes-verlassenes-Kind“: Morgens zwischen sechs und acht setzt mein Sohn (4) des Öfteren eine Frequenz ein, die ich insgeheim den „Nervton“ nenne. Ohne dass ich wirklich etwas dagegen tun kann, fühlt sich mein „Mutterohr“ angesprochen, dabei weiß ich genau, was gerade angeblich dringend ist, kann gut noch fünf Minuten warten. Oder doch nicht? Weiterlesen „„Mama, die Hose juckt!“ Was tun, wenn dein Kind im Quengelmodus ist?“

Familie, Gesellschaft, Politik

Wenn Erzieherinnen Umzugshelfer werden: Der ganz alltägliche Wahnsinn in der Fürsorgearbeit

A7BC94BC-81DB-423D-9712-678F802219E8

Es ist ja nicht so, dass ich dachte, Erzieherin-Sein sei ein einfacher JobVorlesen und trösten, Fragen beantworten und Regeln setzen, aufgeschlagene Knie und Pipi-Pannen versorgen, daneben Entwicklungsstandsberichte schreiben, Feste und Ausflüge organisieren, Teamsitzungen für die weitere Planung des Tagesablaufs abhalten, Gespräche mit Eltern beim Hinbringen und Abholen, über die Entwicklung der Kinder, zur Planung und Organisation etc.
Weiterlesen „Wenn Erzieherinnen Umzugshelfer werden: Der ganz alltägliche Wahnsinn in der Fürsorgearbeit“