alleinerziehend, Familie

„Patchwork Power!“: Ein wirklich guter Ratgeber für Eltern in Patchwork-Familien (Rezension)

Cover „Patchwork Power!“ von Marita Strubel

2019 saß ich Autorin Marita Strubelt und ihrem Lebensgefährten in einem Kölner Café gegenüber. Ich lebte seit zwei Jahren getrennt vom Vater meines Sohnes und hatte ein Jahr zuvor mutter-und-sohn.blog gegründet. Über meinen Blog war Marita auf mich aufmerksam geworden und hatte Kontakt zu mir aufgenommen. Begeistert erzählte sie mir von ihrer Arbeit als Coach für Patchworkfamilien und ihre eigenen Erfahrungen mit Partner, mittlerweile zwei leiblichen Kindern und einem Bonuskind. Ich weiß noch, dass ich damals insgeheim dachte: Coaching für das Leben in einer Patchworkfamilie, ist das nicht etwas übertrieben? Nun ja – ich lebte noch längst nicht wieder in einer Partnerschaft, hatte also ehrlich gesagt keine Ahnung von den Herausforderungen des Lebens mit neuem Partner, Ex-Partner und Kind. 2021 hat Marita Strubelt mit dem Ratgeber „Patchwork-Power! So wird die Sache mit der Bonusfamilie zum echten Bonus“ nun das Buch zu Ihrer Arbeit veröffentlicht und ich kann sagen: es ist wirklich lesenswert – übrigens sogar für Eltern, die gar nicht im Patchwork leben.

Weiterlesen „„Patchwork Power!“: Ein wirklich guter Ratgeber für Eltern in Patchwork-Familien (Rezension)“
alleinerziehend, Familie

Eltern als Team: Mediatorin und Rechtsanwältin Isabell Lütkehaus über das Wechselmodell

Zwei Buttons „Father“ und „Mother“, davor Curser-Hand mit Satz „I can‘t choose“

Nach einer Trennung gibt es viele Fragen, vor allem, wenn Kinder beteiligt sind. Isabell Lütkehaus berät Paare im Rahmen ihrer Trennung oder Scheidung und hilft ihnen, Lösungen zu finden, mit denen alle Beteiligten gut leben können. „Ich gebe wenig Tipps, weil ich denke, Menschen können ihr Leben am besten selbst regeln. Eltern sind Experten für sich und ihre Kinder“, so die Berliner Rechtsanwältin und Mediatorin. Gerade bei Umgangsfragen kann es jedoch hilfreich sein, eine neutrale dritte Person hinzuzuziehen. Im Gespräch mit mir berichtet Isabell Lütkehaus von ihrer Arbeit als Mediatorin, erklärt, was Kinder im Rahmen einer Trennung stärkt und warum das Wechselmodell gelebte Gleichberechtigung bedeuten kann.

Weiterlesen „Eltern als Team: Mediatorin und Rechtsanwältin Isabell Lütkehaus über das Wechselmodell“
alleinerziehend, Partnerschaft

Single Mom, no Sex? Die Kunst der Berührung – auch in Zeiten der Pandemie

Modigliani „Liegender Akt“
Amedeo Modigliani „Liegender Akt“ 1917

Passend zur lockenden – aber coronabedingt berührungsarmen – Frühlingszeit werfe ich einfach einmal die Frage in den Raum: wie machen Alleinerziehende das eigentlich mit dem Sex? Oder – etwas umfassender gefragt: mit der Sehnsucht nach körperlicher Berührung?

Weiterlesen „Single Mom, no Sex? Die Kunst der Berührung – auch in Zeiten der Pandemie“
alleinerziehend, Beruf

Neustart! So gelingt als Mutter der Wiedereinstieg in den Beruf (Kooperation)

Laptop mit Tasse auf Schreibtisch

In Kooperation mit LOS! Job-Coaching

Nach der Geburt eines Kindes zurück in den Beruf – das ist vermutlich für jede Mutter aufregend. „Wird es mit der Kinderbetreuung klappen?“, „Wie komme ich mit der Kombination aus Arbeit und Familienleben zurecht?“, „Wie werden mich meine Kolleginnen und Kollegen empfangen?“ Der Wiedereinstieg in den Beruf ist für Frauen nicht selten mit Hürden verbunden und manchmal – nach mehreren Jahren Pause im Beruf – auch mit Zweifeln an der eigenen Kompetenz. Hier setzt das LOS! Job-Coaching für Mütter an, das in Berlin vom gemeinnützigen Verein Goldnetz e.V. angeboten wird. Aktuell findet es ausschließlich online statt. In acht intensiven Wochen begleiten zwei erfahrene Coaches Frauen mit Kindern auf ihrem Weg der beruflichen (Neu-) Orientierung und unterstützen sie dabei, eine für sie und ihre Lebensumstände passende Arbeit oder Qualifizierung zu finden. Das Coaching ist für die teilnehmenden Frauen kostenlos

Weiterlesen „Neustart! So gelingt als Mutter der Wiedereinstieg in den Beruf (Kooperation)“
alleinerziehend, Familie

Choosing Priorities Wisely. Prioritäten mit Bedacht wählen (Gastbeitrag)

Türrahmen mit Schriftzug „Be here now“

Dein größeres Kind hat Hunger, das kleinere weint. Und du musst dringend aufs Klo. Was tust du zuerst? Wem gibst du Priorität? Ich freue mich, euch in diesem Gastbeitrag Sovely Matters kluge Gedanken zu Selbstfürsorge und der Wahl von Prioritäten – gerade auch als alleinerziehende Mutter – vorstellen zu dürfen. Seit 2,5 Jahren schreibt Sovely auf ihrem Blog MurmelMeister über äußeres und inneres Wachstum, die Liebe in all ihren Ausprägungen und das Leben mit ihrem Sohn („Minime“). Ihre Texte verfasst sie auf Englisch und Deutsch; daher findet ihr ihren Beitrag hier auch zweimal – weiter unten in der deutschen Fassung. Viel Freude beim Lesen!

Weiterlesen „Choosing Priorities Wisely. Prioritäten mit Bedacht wählen (Gastbeitrag)“