Familie, Persönliches

2022: KW 31 | Spiel |

Plastikfigur „Nasenaffe“ auf Tisch vor für ihn riesiger angebissener Banane.

Die Tiere sind los! Wenn mich das Familienleben anstrengt und ich einmal nicht die starke Mama sein will, erinnert mich das Kind in mir: „Komm, spielen!“ Denn auch wenn ich mit meinen beiden Jungs nur selten Kinderspiele spiele, das Spielerische dieser Welt feiern wir gemeinsam doch immer wieder. Weil sie schön ist, diese Welt, auch mit all ihren Problemen, und wir nur hinzuschauen brauchen, um uns an ihr zu erfreuen. Also seht her. Ihr müsst nicht, aber ihr dürft fröhlich sein! Immer.

Weiterlesen „2022: KW 31 | Spiel |“
Familie, Hochsensibilität

„Mama, spiieeelen!“ Warum ich NICHT mit meinen Kindern spiele und uns das alle glücklich macht

Kletterndes Kind

Mama spielt nicht. Jedenfalls nicht wie der Fünfjährige. Und auch nicht wie die sechs Monate alte Schnuckelbacke. Keine Karambolage auf dem Auto-Teppich, kein „Ich-fang-den-Stoff-Frosch-und-esse-ihn-auf“. Wäre ja auch komisch, oder? Schließlich bin ich vierzig, nicht vier. Oder? Warum übernehmen dann so viele Eltern – und gerade auch wir Mütter – dennoch wie selbstverständlich die Rolle, der wir eigentlich längst entwachsen sind? Kämmen scheinbar mit Inbrunst stundenlang Barbie-Ponys oder stapeln Duplo-Steine aufeinander? Ich tue das inzwischen nur noch selten – und meine Kinder sind trotzdem froh.

Weiterlesen „„Mama, spiieeelen!“ Warum ich NICHT mit meinen Kindern spiele und uns das alle glücklich macht“