Familie, Persönliches

Peng, Boom, Bäng – Warum aggressives Kinderspiel nicht immer schlecht ist

Matchbox-Panzer vor Umzugskarton

Bei unserem Sohn (5) ist der Krieg ausgebrochen. Wo bis vor kurzem noch Duplo-Rennautos um die Wette rasten, beschießen sich gerade Superpanzer, Kriegsroboter und kanonenbewehrte U-Boote. „Penggg – zerstööört!“ schallt es durchs Hause und: „Alle tooot!“ Puh, für mich als Pazifistin schwer zu ertragen – vor allem, da seine Stimme dabei nicht wirklich fröhlich klingt. Oder bilde ich mir das nur ein?

Weiterlesen „Peng, Boom, Bäng – Warum aggressives Kinderspiel nicht immer schlecht ist“
Familie, Kunst

2021: KW 29 | In den Schuhen des anderen |

Unterschiedlich große Schuhe in einer Reihe, von oben fotografiert.

Schau einfach mal / deine Schuhe / neben denen deines Kindes.

Weiterlesen „2021: KW 29 | In den Schuhen des anderen |“
Familie, Hochsensibilität

„Mama, spiieeelen!“ Warum ich NICHT mit meinen Kindern spiele und uns das alle glücklich macht

Kletterndes Kind

Mama spielt nicht. Jedenfalls nicht wie der Fünfjährige. Und auch nicht wie die sechs Monate alte Schnuckelbacke. Keine Karambolage auf dem Auto-Teppich, kein „Ich-fang-den-Stoff-Frosch-und-esse-ihn-auf“. Wäre ja auch komisch, oder? Schließlich bin ich vierzig, nicht vier. Oder? Warum übernehmen dann so viele Eltern – und gerade auch wir Mütter – dennoch wie selbstverständlich die Rolle, der wir eigentlich längst entwachsen sind? Kämmen scheinbar mit Inbrunst stundenlang Barbie-Ponys oder stapeln Duplo-Steine aufeinander? Ich tue das inzwischen nur noch selten – und meine Kinder sind trotzdem froh.

Weiterlesen „„Mama, spiieeelen!“ Warum ich NICHT mit meinen Kindern spiele und uns das alle glücklich macht“
alleinerziehend, Familie, Gesellschaft

Schatzkiste für kleinste Familien: Impulse für das Leben allein mit Kind (4)

F73267CC-95F7-4C58-8B56-6101058AD99E

Folge 4: Zocken und Matschburgen bauen – Kinder zwischen Medien und Natur

Die Nutzung digitaler Medien ist in unserem Alltag inzwischen selbstverständlich – für unsere Kinder oft noch mehr als für uns. Aber was ist unsere Haltung als Eltern dazu? Wieviel „Medienzeit“ ist für unsere Familie okay? Und welchen Umgang mit digitalen Medien wollen wir unseren Kindern vorleben? Ein weiteres „Schatzkisten-Gespräch“ zwischen der Berliner Autorin Bernadette Conrad und mir.

Weiterlesen „Schatzkiste für kleinste Familien: Impulse für das Leben allein mit Kind (4)“
alleinerziehend, Familie

Schatzkiste für kleinste Familien: Impulse für das Leben allein mit Kind (2)

F73267CC-95F7-4C58-8B56-6101058AD99E

Folge 2: Streiten mit Kind

Thema unserer zweiten „Schatzkiste für kleinste Familien“ ist das Streiten. Unsere Kinder streiten sich untereinander, wir streiten mit ihnen und auch unter uns Erwachsenen bleibt nicht immer alles friedlich. Eine besondere Situation ist das Streiten in Ein-Eltern-Familien oder in Familien mit getrennt erziehenden Eltern. Nicht nur hat es vor der Trennung oft bereits einiges an Streit gegeben und Kinder haben die Konfliktkultur ihrer Eltern quasi „live“ miterlebt. Auch nach der Trennung ist es etwas anderes, ob sich, wie in „kleinsten Familien“ üblich, zwei Menschen ohne Ausweichmöglichkeit miteinander auseinandersetzen müssen oder ob sich z.B. im Rahmen des Wechselmodells oder einer Patchwork-Konstellation bei einem Konflikt verschiedene, zum Teil gegensätzliche, Stimmen zu Wort melden. Weiterlesen „Schatzkiste für kleinste Familien: Impulse für das Leben allein mit Kind (2)“