Familie, Gesellschaft, Politik

Blick in die Zukunft: Wie sieht „Familie“ im Jahr 2070 aus?

A0FC74CC-19FD-46F2-B0A8-F02F6F40BFD1

Deutschland in rund 50 Jahren: Wie sieht das Leben in Familien aus? Wie teilen Paare die Arbeit zwischen Kindern und Beruf? Und gibt es vielleicht ganz neue Modelle, wie Menschen füreinander Fürsorge übernehmen? Vor etwa einem Jahr habe ich hier im Blog einen Text veröffentlicht: ein (fiktives) Gespräch mit meiner Enkelin im Jahr 2067. Heute, ein Jahr später, ist der Beitrag aktueller denn je. Lest hier! Weiterlesen „Blick in die Zukunft: Wie sieht „Familie“ im Jahr 2070 aus?“

Kunst, Politik

Carola Stern: Eine Frau mit vielen Leben

FC1234E7-D0F0-4A40-9E32-3F17658F6591

Wer von euch kennt Carola Stern? Welche Assoziationen habt ihr, wenn ihr den Namen hört? Jüdin? Intellektuelle? Stern war übrigens nicht ihr richtiger Name. Carola auch nicht. Wer aber war diese Frau? Mich fasziniert sie, gerade in der jetzigen Zeit, in der Frauenrechte, unser politisches System der Demokratie und die soziale Marktwirtschaft wieder einmal auf die Probe gestellt werden. Weiterlesen „Carola Stern: Eine Frau mit vielen Leben“

Familie, Gesellschaft, Politik

Kittelschürzen-Blues. Corona und die Rechte der Frauen

BFC62B24-4049-48C2-9755-47E965CEF4D4

Corona in Deutschland, Woche 10. Die Einkaufsstraßen sind voll, der Verkehr auf den Hauptstraßen der Großstadt rauscht wie eh und je. Die Spielplätze sind wieder gut besucht. Dort das „übliche“ Bild wie vor Corona: neun von zehn der begleitenden Eltern an einem Vormittag unter der Woche sind Mütter. Sie heben Oskar (1,5) auf die Wippe, pusten Bea (2,5) tröstend auf’s Aua am Knie und geben – das vielleicht ist neu – Piet (4,5) vormittags um 10 Uhr geduldig Schwung auf der Schaukel. Weiterlesen „Kittelschürzen-Blues. Corona und die Rechte der Frauen“

Gesellschaft, Politik

Corona: Was ich gerade über Freiheit, Sicherheit und den Wert des Beobachtens lerne.

BC1A82EE-BAF2-459B-A89B-10AF2DC96312

Wie oft war ich in den letzten Wochen wirklich bei dem, was ist? Wie oft in Spekulationen über die Zukunft, in Reflexionen über Vergangenes verstrickt? Präsenz bei dem, was ist, anstelle dessen, was ich lese, höre, was andere sagen, was vielleicht, eventuell, möglicherweise geschieht. „Heute war ich draußen und möchte dir berichten, was ich erlebt habe. Ich habe mir nämlich vorgenommen, vornehmlich wahrzunehmen und zu beobachten, was in meinem realen Umfeld geschieht.“ Das schreibt mir meine Mutter vor wenigen Tagen. Kluge Frau. Weiterlesen „Corona: Was ich gerade über Freiheit, Sicherheit und den Wert des Beobachtens lerne.“

Familie, Gesellschaft, Politik

Schickt die Kinder in die Kneipe! Kita-Öffnungen „nach“ Corona

6A72ED3B-4A39-496F-9CE2-EDE1B9510547

Dieser Artikel wird polemisch. Ich bin müde, während ich ihn schreibe. Ab dem 14.5.2020 sollen Kindergärten und Kindertagesstätten in NRW im „erweiterten Notbetrieb“ wieder besucht werden können. Ab irgendwann Mitte Juni im noch weiter erweiterten Notbetrieb und ab September – vielleicht und insofern die Corona-Fallzahlen nicht eine, noch nicht näher definierte, Grenzmarke überschreiten – im „eingeschränkten Regelbetrieb“. Normal, d.h. verlässlich und ausreichend lang für alle berufstätigen Eltern, wird daran aber voraussichtlich noch gar nichts sein: „alle Kinder nach den Sommerferien mehrmals pro Woche“, „maximal 7h täglich“ – diverse Prognosen geistern munter durch den (Medien-) Raum. Noch Fragen?

Weiterlesen „Schickt die Kinder in die Kneipe! Kita-Öffnungen „nach“ Corona“