Familie, Persönliches

Von Palmen träumen… Resilienz in Zeiten der Pandemie

Vogel in Schnee gemalt, der auf Autokühlerhaube liegt.

Pandemie. Winter. Säugling. Ich gebe zu, diese Kombination bringt auch mich zuweilen an meine Grenzen. Innerlich fluchend, stapfe ich, den Kinderwagen schiebend, durch den Schneematsch. Alleine, weil die Freundin, die mich sonst begleitet, inzwischen selbst Spazierengehen für gefährlich hält. Übernächtigt, weil mich mein Jüngster gerade vier bis fünfmal jede Nacht aus dem Schlaf reißt. Durchgefroren, weil die winterliche Kältewelle Deutschland mit Minusgraden im zweistelligen Bereich überzieht. Ich könnte mich jetzt der „Pandemie-Lethargie“ ergeben, wie eine andere Freundin es beschreibt. Oder aber…

Weiterlesen „Von Palmen träumen… Resilienz in Zeiten der Pandemie“
Gesellschaft, Persönliches

Kölsche Weihnachten 2020: Santa reist klimaneutral

Der Weihnachtsmann nutzt Carsharing

Seit inzwischen fast zwanzig Jahren lebe ich als „Immi“, also als nicht in Köln Geborene, in der großen Stadt am Rhein. Schön ist sie nur an manchen Stellen. Dafür laut und auch ein wenig ruppig. Aber was ich sehr mag an den Menschen hier, ist ihre Offenheit, ihre heiter-bodenständige Natur und immer wieder die fröhliche Anarchie, mit der sie Wege finden, allzu großer Ernsthaftigkeit ein Lachen entgegenzusetzen. So auch jetzt, in den Tagen vor Weihnachten in diesem besonderen Jahr 2020.

Weiterlesen „Kölsche Weihnachten 2020: Santa reist klimaneutral“