Familie, Gesellschaft

Mama, du bist nicht allein. Wahre Kurzgeschichten über die Herausforderungen des Mutterseins (Rezension)

Buchcover „Mama, du bist nicht allein“

Manchmal erfährst du von einem Buch und weißt sofort: das musst du haben. So erging es mir mit „Mama, du bist nicht allein“ von Andrea Bruchwitz. Neun Kurzgeschichten, basierend auf den Erfahrungen echter Mütter, die die Seiten der Mutterschaft zeigen, über die Mütter normalerweise nur hinter vorgehaltener Hand berichten. Neun Geschichten, die zugleich zeigen, wie wunderbar und kraftvoll das Muttersein sein kann, mit all diesen Verwerfungen. 

Weiterlesen „Mama, du bist nicht allein. Wahre Kurzgeschichten über die Herausforderungen des Mutterseins (Rezension)“
Gesellschaft, Kunst

Im Grunde gut. Eine neue Geschichte der Menschheit (Rezension)

Buchtitel „Im Grunde gut“

Stell dir vor, die fliegst mit einem Flugzeug. Es muss notlanden und ein Feuer bricht aus. Was passiert? A) Die Leute erkunden sich nach dem Befinden ihres Sitznachbarn, helfen Schwachen und Verletzten und lassen einander an den Notausgängen den Vortritt. Oder B) Alle versuchen so schnell wie möglich, das Flugzeug zu verlassen, Schwache, Alte und Kinder werden überrannt, es bricht Panik aus. Welches Szenario wird passieren?

Weiterlesen „Im Grunde gut. Eine neue Geschichte der Menschheit (Rezension)“
Beruf, Gesellschaft

Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männern zu verletzen (Rezension)

Buch-Cover „Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männern zu verletzen“

Suchst du ein Buch, dass du deiner besten Freundin zur Beförderung schenken kannst? Oder dir selbst zum ersten Arbeitstag? Oder einfach, weil du wieder mal in die Tischplatte beißen könntest, nachdem Kollege 1 dir das Wort abgeschnitten, Kollege 2 weitschweifig deine Idee als seine ausgegeben und Kollege 3 dir gönnerhaft den Arm getätschelt hat? Die New Yorker Comedian und Autorin Sarah Cooper hat das möglicherweise wichtigste (und witzigste) Buch für Frauen in der Arbeitswelt geschrieben: „Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männern zu verletzen“. Es ist jetzt im Mentor-Verlag erschienen, großartig übersetzt von Anna Dushime. Achtung: Satire – schmerzhaft wahr.

Weiterlesen „Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männern zu verletzen (Rezension)“
Familie, Gesellschaft

Ein schöner Tag ist ein Tag, an dem ich tanzen kann. Kinderbriefe aus aller Welt übers Glücklichsein (Buchrezension mit Verlosung)

Buchtitel

Weißt du, was dein Kind glücklich macht? Bei meinem älteren Sohn ist die Sache klar: ein Eis auf dem Heimweg vom Kindergarten, mit seinem besten Freund ein Radwettrennen durch den Park, oder wenn seine Großmutti nach langer Zeit wieder einmal zu Besuch kommt. Aber was macht Kinder in ganz anderen Teilen der Welt glücklich? Die Sozialpädagogin Karina Sillmann hat ihnen genau diese Frage gestellt – und sammelt die Antworten auf ihrem Blog „Children’s Happy Days“. Jetzt hat der Verlag Eden Books aus den Briefen der Kinder ein Buch gestaltet. 

Weiterlesen „Ein schöner Tag ist ein Tag, an dem ich tanzen kann. Kinderbriefe aus aller Welt übers Glücklichsein (Buchrezension mit Verlosung)“
Beruf, Gesellschaft

Dr. med Dilek Gürsoy: „Ich stehe hier, weil ich gut bin“ (Buchrezension)

Cover Buch „Ich stehe hier, weil ich gut bin“

Ich habe dieses Buch an einem Abend verschlungen. Dr. Dilek Gürsey, erfolgreiche Herzchirurgin aus der nordrhein-westfälischen Kleinstadt Neuss, beschreibt darin die ersten vierzig Jahre ihres Lebens. Nachdem sie sich in der „Königsdisziplin“ der Chirurgie durch Engagement, Fleiß und Können bis (fast) nach ganz oben gekämpft hat, erlebt sie 2019 einen Höhepunkt und zugleich Tiefpunkt ihrer beruflichen Karriere. Sie erhält die Auszeichnung als „Medizinerin des Jahres 2019“ und verliert zugleich ihre Anstellung als Oberärztin an einer Klinik in NRW. Hochqualifiziert und selbstbewusst, bewirbt sie sich bei mehreren anderen Kliniken, kassiert aber eine Absage nach der anderen. Schließlich entschließt sie sich zu einem ganz anderen Weg…

Weiterlesen „Dr. med Dilek Gürsoy: „Ich stehe hier, weil ich gut bin“ (Buchrezension)“