Familie, Gesellschaft, Persönliches

Was ist wirklich mutig für dich? Mach JETZT mit bei meiner Blogparade! (noch bis 30.11.2019)

8746176F-9665-4E85-A936-EA6DFB9EF069

Was ist wirklich mutig für DICH?

Noch bis zum 30.11.2019 kannst du an meiner Blogparade zum Thema „Mut“ teilnehmen! Hier mein erster Aufruf dazu.

Vier tolle Beiträge haben mich schon erreicht. WOW, ich liebe es, über meine Blogparaden immer wieder neue, spannende Blogs und kluge Autor*innen kennen zu lernen!

Silke (gut-alleinerziehend.de) schreibt über Drachen und die wahren Heldinnen der Moderne. Überraschung garantiert! Lest hier.

Petra (rapppido.home.blog) zeigt, dass Mut nicht bedeutet, ohne Furcht zu sein, sondern vielmehr, sich von dieser Furcht nicht bremsen zu lassen. Hier mehr dazu.

Nadine (dresdenmutti.com) berichtet von ihrem Umzug gemeinsam mit ihrer Familie von Köln nach Dresden. Eine Herzensentscheidung, die sie dennoch einiges an Mut gekostet hat. Lest hier!

Jani und ihr Mann Freddy (nochsoein.blog) haben über das Thema sogar beim Abendbrottisch diskutiert. Ihr Fazit: Mut ist auch, nicht „Everybody’s Darling“ sein zu wollen und bei gesellschaftlich kontroversen Themen die eigene (demokratische und soziale) Haltung zu vertreten. Lesenswert!

Und du? Ich möchte noch viel mehr mutige Geschichten sammeln!

Daher habe ich mich entschieden, meinen Aufruf zur Blogparade für alle „Spätentschlossenen“ um zwei Wochen zu verlängern, bis zum 30.11.2019.

Was ist echter Mut für DICH?

  • Wo warst du selbst mutig?
  • Wo wünschst du dir mehr Mut?
  • In welcher Situation bewunderst du den Mut anderer?
  • Was ist wirklich mutig für dich?

Mach mit bei meiner Blogparade, bis zum 30. November 2019!

So geht’s:

  1. Schreibe bis zum 30.11.2019 deinen Artikel zu der Frage: „Was ist wirklich mutig für dich?
  2. Schreibe unter diesen Artikel einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag.
  3. Erwähne und verlinke diese Blogparade in deinem Artikel.

Hast du keinen eigenen Blog, freue ich mich dennoch über deine Meinung: einfach im Kommentarfeld unten eintragen und LOS! Ich bin gespannt auf alle Beiträge und freue mich auch, wenn du diesen Aufruf weiterleitest oder teilst.

Lasst uns mutige Geschichten sammeln zur Freude aller, die sie lesen, als Ausdruck unseres Stolzes und zur Ermutigung!

Herzlichen Gruß, Sarah

[Foto: Pixabay]

15 Gedanken zu „Was ist wirklich mutig für dich? Mach JETZT mit bei meiner Blogparade! (noch bis 30.11.2019)“

  1. Liebe Tete,
    danke für deinen Kommentar und dein Mitlesen. Hut ab für deinen Mut in dieser schwierigen Situation! Wenn du magst, kannst du mit dem Text sehr gerne an der Blogparade teilnehmen. Wäre nett, wenn du dann kurz, z.B. am Ende deines Textes, auf die Blogparade hinweist. 🙂 Herzlichen Gruß, Sarah

    Liken

    1. Liebe Marita,
      vielen Dank für deinen Beitrag zu meiner Blogparade! Ja, ich empfinde es auch als mutig, in das Leben als Patchworkfamilie zu „springen“. Der Beitrag ist sicher auch für viele meiner Leser/innen (v.a. die getrennt- und alleinerziehenden unter ihnen) interessant!
      Inez Björg David habe ich übrigens kürzlich mal persönlich kennen lernen können als Rednerin des Geile Uschi-Kongresses in Köln – auch im „echten Leben“ eine tolle Frau!🙂
      Herzlichen Gruß, Sarah

      Liken

    1. Liebe Anna-Leke,
      danke für diesen schönen Beitrag zu meiner Blogparade! Deine Worte, deine Haltung auf dem Bild auf deiner Website und die Beschreibung deiner Familiengeschichte machen mich neugierig – auch auf deinen „mutigen“ Adventskalender, auf den du in deinem Artikel verweist! 🙂
      Schön, dass ich durch meine Blogparade auf deine Seite und deine Arbeit aufmerksam werde!
      Herzlichen Gruß, Sarah

      Liken

  2. Liebe Solvely, danke für deinen Beitrag! Besonders gut gefällt mir dein Satz: „Es braucht das ganze Herz, um tatsächlich Mut zu haben.“
    Ich persönlich würde sagen, das „ganze Herz“ und der Mut bedingen einander: wenn ich mit ganzem Herzen und ganzer Seele bei einer Sache bin, vollbringe ich Dinge, die auf andere beeindruckend und mutig wirken. Aber letztlich sind sie einfach mein Weg und ich bin getragen von der Stimmigkeit, diesem zu folgen.
    Aber natürlich kann es mich auch Überwindung – und Mut – kosten, meiner inneren Stimme zu folgen, wirklich mein Herz zu öffnen und meinen Weg zu gehen.🙂 Herzlichen Gruß, Sarah

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s